EAST END verzeichnet wieder erhöhte
Nachfrage für Live-Kommunikation

Mit Optimismus ist das Team um Geschäftsführer Oliver Golz ins neue Jahr gestartet. Der Aufwärtstrend, der sich im letzten Quartal 2009 abzeichnete, hält an.

Insgesamt rechnet Oliver Golz auch im zweiten Quartal mit einer steigenden Nachfrage für Live-Kommunikation, innerhalb der Branche aber auch mit immer kürzeren Konzeptions- und Umsetzungsphasen.

„Die Werbetreibenden und Unternehmen investieren wieder in Live-Kommunikation. Durch den Stillstand im letzten Jahr kann es jetzt nicht schnell genug gehen. Die Unternehmen verlangen immer kürzere Konzeptions- und Planungsphasen, was für uns dank eigenem Kreativdepartment und partnerschaftlicher Verzahnung mit anderen Kommunikationsdisziplinen kein Problem darstellt“, resümiert Oliver Golz das erste Quartal 2010. „Inhaltlich sind strukturierte, exakt an den Kommunikationszielen orientierte und vor allen Dingen messbare Maßnahmen gefordert, die sich optimal mit den weiteren Marketing-Tools vernetzen lassen.“

Oliver Golz unterstreicht die Bedeutung des messbaren Erfolgs der Live-Kommunikation für Werbetreibende: „In den nächsten zwei bis drei Jahren steht der kurzfristige Abverkauf im Fokus. Das bestätigt auch die FME Eventklima Studie, die aufzeigt, dass die Anzahl der Consumerevents gestiegen ist.“

Sie wollen mehr wissen?

Marc Matern
Director Marketing & Business Development
T +49 30 308 75 95-75
Email senden