EAST END bringt Western Digital und
SanDisk auf der IFA zusammen

  • Agentur für Markenerlebnisse realisiert den ersten gemeinsamen Messestand der beiden Massenspeicher-Marken

EAST END wird erneut für Western Digital (WD) tätig. Die Agentur für Markenerlebnisse setzte zum dritten Mal in Folge den Stand des kalifornischen Herstellers für Speicherlösungen auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin (IFA) um. Erstmalig trat das Unternehmen dabei mit dem Flashspeicher-Spezialisten SanDisk gemeinsam auf, den Western Digital 2016 übernommen hat. Diese Kooperation galt es, auf der IFA vom 2. bis zum 7. September 2016 bildstark zu kommunizieren.

Im Mittelpunkt des Konzeptes stand deshalb auch das gemeinsame Produkt-Portfolio, das sich ideal ergänzt und dem Endverbraucher ganz neue Möglichkeiten bietet. Die sich ergänzenden Produkte beider in Kalifornien ansässigen Firmen in den Bereichen Festplatten, Netzwerkspeicher, Storage für Cloud-Rechenzentren und Flash-Speicher sollen den Grundstein für neue Lösungen und Technologien für Verbraucher und Rechenzentren legen.

Der Messestand verkörperte bereits auf den ersten Blick die neue Verbindung zwischen den beiden Unternehmen. Die Vorteile dieser Zusammenarbeit wurde den Messebesuchern aus den Bereichen Handel, Entwicklung und Herstellern über verschiedene Info-Stände nahegelegt und das Zusammenspiel der beiden Marken visuell transportiert.

Auf der global führenden Messe für Unterhaltungselektronik und Elektro-Hausgeräte, auf der IFA in Berlin, im Herzen des wichtigsten regionalen Marktes Europa, treffen sich alle wichtigen Händler, Einkäufer und Experten aus der Industrie und den Medien. Die IFA bietet einen umfassenden Marktüberblick und fasziniert jährlich Fachbesucher aus mehr als 100 Ländern.

 

Über WD:

WD, ein Western Digital-Unternehmen, ist ein echter Pionier und seit vielen Jahren führend in der Speicherbranche. Als Schrittmacher der Speichertechnologie fertigt das Unternehmen zuverlässige, hochleistungsfähige Festplattenlaufwerke und Solid-State-Laufwerke. Diese Laufwerke werden von OEMs und Systemintegratoren in Desktop und mobilen Computern, Unternehmensanwendungen, eingebetteten Systemen und Unterhaltungselektronik sowie in eigenen Speicherprodukten eingesetzt. Menschen auf der ganzen Welt können damit ihre Inhalte einfach auf mehreren Geräten sichern, speichern, schützen, austauschen und erleben. WD wurde 1970 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Irvine, Kalifornien.

Sie wollen mehr wissen?

Marc Matern
Director Marketing & Business Development
T +49 30 308 75 95-75
Email senden